trennlinie
170323_lan_0844
abrisskante

Regional handeln heißt auch regionale Ausbildungsplätze zu schaffen

LANDWEGE ist fest in unserer Region verwurzelt. Schon auf unseren Mitgliedshöfen rund um Lübeck werden zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen, von Landwirtinnen und Landwirten über Mitarbeitende in Gärtnereien, Käsereien, Bäckereien etc. Und natürlich bieten wir in unseren 5 Märkten Ausbildungsplätze in vielen Bereichen, wobei wir uns immer dafür einsetzen, dass auch unsere Azubis fest bei uns verwurzelt sind und bleiben. Die allermeisten bleiben bei uns im Hause – das ist die schönste Bestätigung!

KLAUS LORENZEN LANDWEGE Geschäftsführung
trennlinie
Tina Andres
abrisskante

Ausbildung heißt auch Integration

Seit 2015 unterstützen wir junge Geflüchtete bei der Integration, indem wir ihnen Ausbildungsplätze verschaffen – oder sogar erst erschaffen. Die Agentur für Arbeit hat uns 2016 für dieses Engagement das „Ausbildungszertifikat für die Integration junger Geflüchteter“ überreicht; eine große Anerkennung – und die Bestätigung dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind – im einer Gesellschaft, in der bald Arbeitskräfte fehlen werden.

TINA ANDRES LANDWEGE Geschäftsführung und Verantwortliche für den Bereich Ausbildung und Personal
trennlinie
dsc_4047
dsc_4233

Regionales Engagement für Integration – Faridullah hat es geschafft!

Auf dem Weg vom Koch-Praktikanten zum Auszubildenden hatten wir zusammen mit Faridullah Noor einige Hürden zu nehmen: Ein Sprachkurs und die Teilnahme an einer extra eingerichteten Berufsschulklasse reichten nicht aus. Auch unsere Qualifikationen waren unzureichend: Uns fehlten Lehrbereiche, wie das Anrichten von Speisen, die Komposition von Menüs usw. Dafür gingen wir eine Kooperation mit dem Landhaus Schulze-Hamann bei Bad Segeberg ein, und zusammen mit diesem wunderbaren Restaurant und Hotel, das sich der feinheimischen Küche verschrieben hat (www.landhaus-schulze-hamann.de), konnte Faridullah das „Volle Programm“ lernen und war endlich anerkannter Azubi. Er durfte bei uns in der Ziegelstraße den Beruf des Kochs erlernen!

Übrigens: Die Agentur macht bei allen Bewerbungen grundsätzlich eine Vorrangprüfung. Das heißt, ein gleichwertiger deutscher Bewerber erhält den Zuschlag.

trennlinie

Auf dem LANDWEGE in die Zukunft

Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit teilen wir die Überzeugung, dass die Ausbildung von Jugendlichen, besonders wenn ihre berufliche Begleitung mit Schwierigkeiten verbunden ist, der Weg ist, um jungen Menschen in unserer Gesellschaft eine echte Chance zu geben – und gleichzeitig einem zukünftigen Arbeitskräftemangel in Deutschland vorzubeugen. Wir haben mit unseren Azubis gute Erfahrungen gemacht und hoffen natürlich, dass sich viele weitere Unternehmen und Betriebe sich auf diesem Wege anschließen...

trennlinie