Regional! von LANDWEGE Höfen: ein gutes Zeichen für eine kleine Region

Neuigkeiten

abrisskante

Spenden tut uns allen gut

06.01.2022 - LANDWEGE-Neuigkeiten

Wir teilen - das bringt mehr für alle!

Eins unserer Bonmots lautet: "Keiner wird reich, aber es reicht für alle!" Daran erinnern wir uns auch jedes Jahr, wenn wir einen Überblick der Spenden, die wir geleistet haben, erstellen. Auch hier gilt: Geteilte Freude ist doppelte Freude - Gänsehaut garantiert!

Bücherpiraten

"Ihr seid so wunderbar! Das fühlt sich gerade wie Wunderkerzen-Funken im Bauch an. Ich freue mich wirklich sehr darüber! Vielen, vielen herzlichen Dank", schreibt uns eine Kollegin der Bücherpiraten. Wie jedes Jahr haben wir bei der Spendenaktion im Advent "Jedes Kind braucht Bücher" mitgemacht. Wenn dann eine so wunderbare Mail ins Postfach flatter, fühlt es sich gleich doppelt schön an.

Waldorfschule Lübeck

Bildung bleibt ein roter Faden unseres Engagements: So spenden wir auch an die Freie Waldorfschule Lübeck und unterstützen so das jährliche Mitteilungsheft der Schule, das einen tiefen Einblick in die wertvolle Bildungsarbeit dort leistet.

Kultursaat e.V.

Mit Buchstaben sät man Gedanken. Ganz direkt säht der Kultursaat e.V.. Die Mitstreiter dort erhalten Gemüsesaatgut aus biologisch-dynamischem Anbau oder entwickeln auch neue Sorten - und zwar immer mit dem Blick auf die Vermehrung samenfester, sprich nachbaufähiger Sorten. Das halten wir für absolut richtig und wichtig, weshalb wir alljährlich auch hier spenden. Die konkrete Arbeit dieses Vereins sehen wir uns dann auf dem Hof Medewege an: Denn hier wird für den Verein gearbeitet.

Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft & "Wir haben es satt"

Um die Agrarwende aktiv voranzubringen, sind wir Mitglied beim Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft. Die Arbeit für "Wir haben es satt" bei der jährlichen Demo im Januar in Berlin rundet unser Engagement ab: Auch hier unterstützen wir erneut mit finanziellen Ressourcen - hinfahren werden wir aufgrund der Coronalage wieder leider nicht. So oft haben auch wir schon dort Flagge gezeigt...

Egal! Wichtig finden wir, dran zu bleiben. In diesem Sinne:

Packen wir es in 2022 wieder an!

 

 

trennlinie